Rollbahn 1970 – Weites Land im Norden

Die H0-Anlage der IG Bassumer Modellbahn

671602Wer eine Modellbahnanlage bauen will und wirklich Großes vor hat, sucht sich am besten gleichgesinnte Mitstreiter, die dann gemeinsamen ihren Traum verwirklichen. So geschah es bereits vor Jahren im Bremer Umland, wo sich sieben Modellbahnfreunde zusammenfanden, um eine Großanlage nach norddeutschen Motiven zu bauen. So entstanden zunächst der Bahnhof Bassum und – als Paradestrecke – ein im Allertal angesiedelter Streckenabschnitt nach dem Vorbild der berühmten „Rollbahn“ sowie ein Hauptbahnhof, der vom Lüneburger Bahnhof inspiriert wurde. Natürlich sind auch ein großes Bw, ein Rangierbahnhof und mehrere Industrieansiedlungen vorhanden. Und selbst ein Überseehafen, nach Vorbildmotiven aus Bremerhaven, fehlt nicht. Die Modellbahn-Anlage der IBM (Interessengemeinschaft Bassumer Modellbahn) ist um das Jahr 1970 angesiedelt – also in einer Zeit, zu der alle Traktionsarten auf der Rollbahn vertreten waren. Dementsprechend vielfältig ist der Betrieb. Dennoch waren sich alle Mitstreiter von Beginn an darin einig, auch in der Detailgestaltung keine Kompromisse zu machen. „Dioramenqualität auf Großanlagenfläche“ hieß die Devise – so realitätsnah und zeitauthentisch wie möglich. Entstanden ist ein herausragendes Meisterwerk des Anlagenbaus, das die neue Ausgabe der Eisenbahn-Journal-Erfolgsreihe „Super-Anlagen“ in eindrucksvollen Fotos des Berliner Fotografen Andreas Stirl vorstellt. Auf der beigefügten Gratis-DVD finden sich tolle Szenen vom Modellbahn-Betrieb auf dieser spektakulären H0-Anlage – ein XL-Anlagenbericht in Profiqualität mit einer Laufzeit von ca. 25 Minuten.

100 Seiten im DIN-A4-Format, Klebebindung, über 140 Abbildungen, mit Video-DVD
Best.-Nr. 671602 l € 15,-

Unbekannte Meister der Eisenbahn-Photographie

Unbekannte_Meister

 

 

Die Lokomotiven der Länderbahn- und Reichsbahnzeit

Namenlos – und doch schön. Unbekannt – und doch Geschichte. Wem verdanken wir das Vermächtnis? Neben den professionell arbeitenden und photographierenden Eisenbahnfreunden gab es eine Vielzahl von Menschen, die ebenso auf den Auslöser drückten und – technisch mal mehr, mal weniger professionell – ein Eisenbahnmotiv einfingen. Dabei waren nicht nur die Motive der Bilder, sondern auch die Motive der Photographen sehr unterschiedlich. Viele dieser bislang unbekannten und auch unveröffentlichten Bilder, deren Photographen längst das Zeitliche gesegnet haben, hat Thomas Samek nun detektivisch enträtselt. Mit seinem Bildband setzt er den unbekannten Schöpfern dieser seltenen und äußerst sehenswerten Zeitzeugnisse ein kleines Denkmal.

144 Seiten, Querformat 293 x 246 mm, gebunden mit Hardcover, über 160 Abbildungen
Best.-Nr. 581625 l € 29,95

 

MIBA kompakt: Anlagenbau

MIBA_kompakt_AnlagenbauDie neue Reihe MIBA kompakt  bietet auf 240 Seiten geballtes Wissen zu Themen, die alle Modelleisenbahner interessieren. Die großformatigen Sammelbände enthalten das Beste aus MIBA-Miniaturbahnen, dem Modellbahn-Magazin, das seit über 60 Jahren die wichtigste Informationsquelle für Modellbahnfans ist.

Der erste Band von MIBA kompakt befasst sich mit dem Anlagenbau. In vier großen Kapiteln gehen die MIBA-Autoren Schritt für Schritt auf die wichtigsten Fragen ein, die bei der Entstehung einer vorbildgerechten Modellbahn-Anlage von Bedeutung sind:

  • Geländebau und Bahntrasse – wie eine leichte und stabile Grundlage für Landschaft, Gebäude und Modellbahn entsteht.
  • Gleise, Weichen, Oberleitung – wie der Oberbau entsteht, Gleise verlegt, Weichen optimiert und die Oberleitung angebracht wird.
  • Details links und rechts der Strecke – von Stellwerkseinrichtungen über Baustellen bis hin zu Bahnübergängen und Schrankenanlagen
  • Die perfekte Illusion – wie eine Anlage mit den richtigen Hintergründen und Kulissen sowie einer passenden Beleuchtung zu einem echten Blickfang wird.

In separaten Kapiteln werden ausgewählte Anlagenprojekte von A bis Z beschrieben. Für jedermann nachvollziehbar, entstehen eine Weihnachtsanlage, eine Kompaktanlage für den Saisonstart oder eine Modellbahn für den Nachwuchs.

Modellbahner, die vor dem Bau einer (neuen) Anlage stehen, finden in diesem Sammelband aus der neuen Reihe MIBA kompakt einen nahezu unerschöpflichen Vorrat an Ideen und praktischen Tipps.

240 Seiten im DIN-A4-Format, Softcover-Einband, mit mehr als 400 Abbildungen

Best.-Nr. 1601601 l € 19,95

 

Arkaden, Brücken und Portale

Kunstbauten der Bahn

 sp109Ob Brücken oder Kreuzungsbauten, Unter- oder Überführungen, Arkaden und Viadukte, Fangmauern oder Stützpfeiler und natürlich Tunnel samt ihren Portalen – nie kam die Bahn ohne Kunstbauten aus. Deren Bauweise und Architektur sowie die verwendeten Baumaterialien sind oft prägend für eine Bahnstrecke, weisen aber – je nach Topografie und Region – große Unterschiede auf. Brücken können aus Mauerwerk, Stahl oder Beton bestehen, Tunnelportale einer ICE-Strecke folgen anderen Gestaltungskriterien als Tunnelmünder aus dem 19. Jahrhundert.

Die neue Spezial-Ausgabe der MIBA-Redaktion vermittelt zunächst grundlegende Informationen zur Ausführung von Brücken und Portalen, gibt einen Überblick über die Vielfalt von Kunstbauten und erläutert insbesondere, wie man sie im Modell gestalten kann. Schwerpunkte bilden u.a. ausführliche Beiträge zu Selbstbau und Gestaltung von Viadukten und Arkaden. Themenspezifische Anlagenentwürfe kommen ebenso wenig zu kurz wie Hinweise zu Verlegung der Oberleitung an Kunstbauten. Modellbahner, die vor dem Bau einer Anlage stehen, finden in dieser Spezial-Ausgabe einmal mehr zahlreiche wertvolle Bau- und Gestaltungs-hinweise.

108 Seiten im DIN-A4-Format, Klebebindung, über 200 Abbildungen
Best.-Nr. 120 10916 l € 12,–